Von der Gratwanderung ökologischen Lebens

lisi2

Letzte Woche habe ich wieder mal meinen ökologischen Fußabdruck getestet. Der Ökologische Fußabdruck beschreibt uns das Verhältnis zwischen den Ressourcen die jedem einzelnen Menschen zustehen, also Fläche, Lebensmittel, Gebrauchsgüter etc und dem tatsächlichen Wert, was er/sie benötigt.

Menschen in Drittwelt-Ländern haben meist einen ökologischen Fußabdruck unter 1, sie benötigen weniger Ressourcen als ihnen zustünden. Menschen des Westens-und ganz besonders US-Bürger- haben einen Wert weit über 1 -> diese Menschen führen ein derart verschwenderisches Leben, dass, wenn alle Menschen so leben würden, wir noch 2 Planeten rgendwo am Dachboden oder Keller lagernd haben müßten um langfristig überleben zu können.

Wie gesagt, ich habe wieder einmal meinen Fußabdruck getestet und relativ gut abgeschnitten; unter anderem auch weil ich Vegetarierin bin.

Dann kam ich ins Grübeln. Unsere jüngste Mitbewohnerin ist Lisi. Eine knapp 2jährige labradorhündin. Angeschafft als Partnerin und Freundin insbesondere für meine Kinder und-so es sein will- um einmal Therapiehündin für entwicklungsverzögerte Kinder, Behinderte und alte Menschen zu werden.

Aber wie es die Natur so will ist ein Labrador nun mal kein Vegetarier. Lisi liebt zwar Bananen und Äpfel-jedoch möchte ich es ihr nicht antun, sie ausschließlich davon zu ernähren.

…und mir wurde  wieder mal schlagartig bewußt: Auch wenn man sich redlich bemüht, ökologisch und ethisch zu leben, es ist immer eine Gratwanderung.

Etwa die Gratwanderung zwischen dem Bemühen, seinen Kindern einen treuen Gefährten zu schenken, als Seelentröster, zum sozialen Lernen und dem Wissen, dass auch die Produktion, die Verpackung, die Herkunft des Hundefutters nicht unbedingt problemlos sind.

Vieles im Alltag ist eine Gratwanderung zwischen Komfort, Bequemlichkeit und sozialer/umweltorientierter Verträglichkeit. Es ist schwer für uns im reichen Westen, innerhalb der uns zustehenden Menge an Ressurchen zu bleiben.

Aber ich werde mich bemühen, dennoch auch weiterhin das Beste zu tun, um meinen ökologischen Fußabdruck- und den meiner Familie- möglichst gering zu halten.

Wenn auch Sie, werte Leser/innen, Ihren ökologischen Fußabdruck testen möchten: Hier sind dieLinks:

zum globalen Fußabdruck-Rechner Fußabdruck-Rechner für Jugendliche 1-Minuten-Fußabdruck-Rechner für Eilige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.