Mein bester Freund

Letzten Dienstag war ein tolles “Universum” im ORF zu sehen: “Auf den Hund gekommen”; es ging um Hunde. Und um deren Beziehung zu uns Menschen.

Meine Lieben und ich zählen ja auch eine vierbeinige Freundin zu unseren Familienmitgliedern. Unsere stürmische Labrador-Retriever Hündin Lisi, fast 2 1/2 jahre alt, gutmütig und lieb zu allen Tieren (fast) und Menschen und-(räusper) leider etwas schwer erziehbar und hyperaktiv.

Von ihrem usprünglichen Ausbildungsziel- einer Therapiehündin ist Lisi derzeit noch weit entfernt:

Es ist auch nicht absehbar, ob sie wegen ihrer Hyperaktivität überhaupt je dazu in der Lage sein wird-und wenn ja, wann.

Aber eine Hauptaufgabe erfüllt unser “Lischen” auf alle Fälle: Die eines liebevollen Familienhundes- und somit irgendwie die Funktion eines privaten Therapiehundes.

OK, sie springt Besuchern und freundlichen Mitmenschen wohlgesonnen hoch- bei einem großen Labrador nicht unbedingt angenehm, schon gar nicht bei Regenwetter.

OK, sie zieht an der Leine und geht schlecht Bei Fuß.

OK, sie geht eigentlich gar nicht Bei Fuß.

Aber sie spürt, wie auch in der oben egenannten Universum-Dokumentation erwähnt- Emotionen. Sie spürt, wenn es einem schlecht geht und kommt dann kuscheln. Legt einem den Kopf auf den Schoß und blickt einem mit ihren treuen, braunen Augen an.

Und sie ist den Kindern die beste Freundin. Minutenlang ruhen die Kinder auf ihr und Lisi scheint das zu genießen, legt sogar manchmal ihre Pfote auf die Kinder. Und wenn es ihr mal doch zuviel ist, steht sie halt auf und vertrollt sich auf ihren Platz, einer zur “Indoor-Hütte” umfunktionierten Flugbox, wo sie weiß, dass sie ihre ungestörte Ruhe hat, was auch die Kids akzeptieren (müssen).

Sie ist auch sehr schlau; weiß mit einem Luftballon zu spielen ohne diesen zu zerplatzen:

Und knackt ein teures Intelligenz-hundespielzeug- die Tiere müssen Leckerlis aus Behältern mit Schiebetürchen herausfischen- in Null-Komma-Nix.

Aber sie ist halt zu aufgedreht für das Hundtraining, für ordentliches Spazierengehen, für die Hundeprüfung…

Und dennoch lieben meine Lieben, liebe ich unsere quierlige vierbeinige Begleiterin und würden wir sie auch nicht gegen einen “hündischen Musterschüler” eintauschen. Unsere Lisi ist einfach ein Original!

Lisi als süßer Welpe vor 2 Jahren, bildquelle: privat

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *