Natur & Bildung

Grüntee-Seife- Ich melde mich zurück aus dem Off!

Eine neue Seife muss her!

mein letzter Bericht ist noch aus Pandemie Zeiten. Höchste Zeit, mich wieder zu melden!

Nun, in letzter Zeit war ich viel unterwegs, Fotografieren, Radfahren, Wandern. Und endlich fand ich wieder Zeit Seife zu rühren. Auf Inspiration meines Sohnes wurde es Grüntee-Seife

Also Schutzbrille und Schutzhandschuhe geschnappt, Hund und Katz aus der Küche verbannt- und los ging es mit dem Kaltrühren der Seife:

Rezept:

Zutaten:

Öle zum Verseifen sonstige Zutaten
500g Olivenöl, kaltgepresst, bio 150g NaOH (genaue Menge berechnen!) Ätherisches Yasminöl
500g Kokosöl, kaltgepresst, bio 335g destilliertes Wasser Seifenfarbe grün
3 Teebeutel Jasmintee

Öle, Wasser und NaOH genau abwiegen. Bitte genaue Menge des benötigten Wassers und NaOH nach dem Wiegen berechnen. z.B. hier

Mit dem destillierten Wasser Grüntee bereiten und abkühlen lassen. Im abgekühlten Grüntee habe ich die Lauge gelöst.

Öle schmelzend und abkühlen lassen. Wenn Öle und Lauge etwa 50°C warm sind, die Lauge zu den Fetten geben und jetzt am besten mit einem Stabmixer rühren, bis die Masse homogen wie dünner Pudding wird. Zügig bedurften und färben und in die bereit gestellten Formen füllen. Seife warm verpacken oder in den Ofen bei maximal 50°C geben.

Die Seife nun 24h ruhen lassen, dann ausformen und weitere 4 Wochen reifen lassen!

Gutes Gelingen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.