Gedanken zum Tag der Delfine am 14.01.

Orca
Delfin in der Thunfisch-Dose

Was soll ich heute bloß kochen. Immer wieder stelle ich mir diese Frage. Gesund soll es sein, mit viel Gemüse und lecker soll es auch schmecken. Meine Tochter und ich sind Flexi-Pescetarierinnen. Ovo-lacto-Vegetarierinnen, die ab und zu Fisch essen. Heute wird so ein Fisch Tag. Ich will Thunfischnudeln kochen.

Ich liebe Tunfischnudeln, das Gericht ist aber aus ökologischer Sicht leider bedenklich, daher koche ich sie nicht sehr oft.

Einerseits ist der Thunfisch ein beliebter Speisefisch, manche Thunfisch-Arten sind der leider völlig überfischt. Auch die Fangmethoden sind oft sehr bedenklich. Meterlange Schleppnetze schleifen da über den Meeresboden und zerstören alles unter sich und Delfine oder Schildkröten verfangen sich nicht selten in den Netzen und sterben.

Ich kaufe nur zertifizierten Tunfisch, laut WWF und Greenpeace sind diese Zertifizierungen leider nicht wirklich vertrauenswürdig, ich kann mich als Konsumentin jedoch informieren und Tunfisch kaufen, der „eher vertrauenswürdig“ ist. Außerdem kaufe ich nur noch Tunfisch im Glas, in erster Linie um die BPA hältigen Innenbescichtungen zu vermeiden, mit denen Konservendosen ausgekleidet sind.

Noch in den 80er Jahren soll es Thunfisch Dosen gegeben haben, in denen mindestens so viel Delfin Fleisch drinnen war, wie Thunfisch. Grausig!

Gefährdete Wale und Delfine

In den 80er Jahren war es ein großer Skandal, als bekannt wurde, dass viele Delfine in den Schleppnetzen von Fischern verenden. Aber auch das grausame Schlachten von Delfinen in Japan, Dänemark oder Norwegen erregt heute viele Menschen.

Zusätzlichste verenden viele Delfine, weil es in den Meeren zu „laut“ ist (Echolot-Systeme) und sie die Orientierung verlieren oder sich an Schiffsschrauben grausam verletzen.

Fussdelfine leiden an Flussverbauungen oder der massiven Verschmutzung ihres Lebensraumes. Ganges-Delfin und Irrawada Delfin sind akut vom Aussterben bedroht, der rosa Amazonas- Delfin ist bedroht und der chinesische Flussdelfin, der Baiji gilt als ausgestorben.

Faszinierende Persönlichkeiten

Delfine sind nicht nur die süßen, sozialen und liebevollen Tiere, als die sie gerne dargestellt werden. Es verbinden sie starke Familienbanden und sie agieren sehr sozial, aber auch Mord, Töten anderer Delfine oder Wale „aus Spaß“ sind bei ihnen schon beobachtet worden. Wie Menschenaffen sind Wale und Delfine hochintelligente, soziale Lebewesen mit unterschiedlichen Charakteren, ruhige, liebevolle, schüchterne, aber eben auch aggressive.

Dennoch, Delfine sind absolut faszinierende Tiere. Save the dolpins!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.