Internationalen Ehrentag der Pflanze -International Plant Appreciation Day

Admiral
„Pflanzen leben doch gar nicht, oder?“

Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Menschen Pflanzen nicht als Lebewesen erkennen. Klar, sie laufen nicht durch den Wald, sondern sind im wahrsten Sinne des Wortes angewurzelt. Und trotzdem sind wir DIREKT von den Pflanzen abhängig, sind wir davon abhängig, dass Pflanzen leben und Stoffwechsel betreiben, bei der Fotosynthese mit Hilfe der Energie des Sonnenlichts aus Wasser und Kohlenstoffdioxid Zucker produzieren und (ganz nebenbei) dabei auch Sauerstoff ausscheiden.

Pflanzen, die ihrerseits auf Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze angewiesen sind, die organisches Material zu anorganischem Material zersetzen, kommen in unterschiedlichsten Formen vor; es gibt fleischfressende Pflanzen in den Regenwäldern oder auch in nährstoffarmen Regionen Österreichs, welche die Opferrolle umdrehen, Tiere fangen und sich Nährstoffe aus ihrer tierischen Beute holen. Es gibt winzig Keine einzellige Algen bis hin zu riesengroßen Mammutbäumen.

Kluge Pflanzen?

Pflanzen haben keine Sinnesorgane wie Ohren oder Nasen, dennoch können sie ihre Umwelt wahrnehmen und darauf reagieren. Pflanzen besitzen verschiedenste Sinneszellen zum Riechen, zum Tasten, zum Wahrnehmen von UV Licht, usw. Der Teufelszwirn (Cuscuta), ein Parasit, der vom Pflanzensaft seiner Wirtspflanze lebt und von dieser abhängig ist, kann, wie es Experimente zeigen, seinen Wirt „riechen“. Bäume nehmen die Sonne wahr und drehen ihre Blätter nach ihr, wie auch Sonnenblumen ihre Köpfe. Eine Kletterpflanze kann auch tasten und alle Pflanzen müssen über einen Schweresinn verfügen, damit Wurzeln nach unten- und der Spross nach oben wachsen können.

Fleischfressende Pflanzen registrieren über Tasthärchen, ob ein Insekt in die Falle gegangen ist; die Venus Fliegenfalle klappt blitzschnell zu und selbst Klebefallen bewegen ihre Blätter langsam in Richtung Beute. Jeder kennt auch die Mimose, die zusammenklappt, um sich vor Verletzungen durch starken Regen zu schützen.

Pflanzen in der Wohnung und in Parks steigern das Wohlbefinden und auf unseren Tellern sorgen sie für unser leibliches Wohl.

Ein Hoch den Pflanzen, den verkannten Lebewesen, denen viele nicht mal  zutrauen, dass sie leben, obwohl sie mehr können, als man vermuten würde.

Pflanzengallerie:

Nun noch eine kleine Pflanzengallerie, mit Pflanzen aus dem Wienerwald, den Kärnten Alpen, Polen, Costa Rica und den Seychellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.