Tag der Wissenschaft

by_Tim Reckmann_pixelio.de
Wichtige Grundlagenforschung

Seriöse Wissenschaft ist die Grundlage von Umwelt- und Naturschutz. Selbst beim Thema Klimawandel ist es nicht nur wichtig, neue, klimaschonende Technologien zu entwickeln, auch um Politik und Gesellschaft von der Notwendigkeit des Klimaschutzes zu überzeugen, braucht es glaubhafte Forschungsergebnisse.

Jedes Jahr werden an die besten Wissenschaftler im Bereich Chemie, Physik und Medizin, sowie für hervorragende Leistungen in Literatur oder für den Frieden, der Nobelpreis verliehen.

Die Gewinner der Nobelpreise sind die leuchtenden Spitzen jener Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, denen wir neue Therapien gegen Krebs und andere schwere Krankheiten oder neue Technologien in Industrie und Technik verdanken.

Nobelpreise 2018

In Chemie und Physik sind heuer mit Frances Arnold (Chemie) und Donna Strickland (Physik) auch endlich wieder Frauen unter denn Preisträgerinnen.

Am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, werden seit 1901 die Nobelpreise verliehen. Der Friedensnobelpreis wird dabei in Oslo verliehen, alle anderen in Stockholm.

Der Nobelpreis für Chemie 2018 geht zur Hälfte an Arnold, zur anderen Hälfte an Smith und Winter.

George Smith von der University of Missouri und Gregory Winter vom Laboratory of Molecular Biology in Cambridge lassen Bakteriophagen (=Viren, die Bakterien befallen)  verschiedene Proteine produzieren, die sie mit Hilfe spezifischer Antikörper, die an das gesuchte Protein binden, wieder herausgeholt werden können. Mit der Phagen-Display genannten Methode können Antikörper hergestellt werden, die bei Autoimmunerkrankungen oder Krebs erfolgreich eingesetzt werden.

Frances Arnold vom California Institute of Technology verändert die DNA von Bakterien gezielt, sodass diese etliche Varianten von Enzymen produzieren können, die bei der Herstellung verschiedener Substanzen wie Pharmazeutika eingesetzt werden.

Der Nobelpreis für Physik ergeht an den US-Wissenschaftler Arthur Ashkin, den französischen Forscher Gérard Mourou und Donna Strickland aus Kanada.

Den Wissenschaftler/innen gelang es, eine Art optische Pinzette zu entwickeln. So lassen sich mit einem Laserstrahl winzige Partikel wie Viren, Bakterien und andere lebende Zellen packen.

Den Nobelpreis für Medizin 2018 bekommen der US-Wissenschaftler James P. Allison und der japanische Forscher Tasuku Honjo.

Die Wissenschaftler entdeckten, dass bestimmte Proteine wie eine „Bremse“ auf das Immunsystem wirken und so von der Bekämpfung von Tumorzellen abhalten. Durch Lösen dieser „Bremse“, attackieren die Immunzellen die Krebszellen. Erste auf diesem Konzept basierende Therapien, sind für verschiedene Krebsarten bereits im Einsatz.

by_Tim Reckmann_pixelio.de

by_Tim Reckmann_pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.