Tag des Apfels

An Apple a day keeps the doctor away

„An Apple a day keeps the doctor away“, sagt ein altes Sprichwort.

Ganz unrecht ist dieses Sprichwort nicht, enthalten Äpfel doch Folsäure und Vitamin C, viele Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Magnesium oder Kalzium und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, sowie Ballaststoffe und Pektine. Dabei bestehen Äpfel zu 85 Prozent aus Wasser.

Äpfel richtig lagern

Äpfel sind bei richtiger, kühler und dunkler Lagerung (z.B. im Keller) sehr lange haltbar und ist so als „heimisches“ Winterobst eine gute Alternative zu weitereilten „Exoten“. Wichtig bei gekauften Äpfeln, auch bei heimischen, ist es, darauf zu achten, dass sie nicht von Händlern stammen, die ihre Lagerhallen mit ungeeigneten Methoden (Energie aus fossilen Brennstoffen) temperieren. Dann ist sogar der ökologisch Fussabdruck von eingeflogenem Obst manchmal niedriger!

Wichtig ist auch, Äpfeln und Birnen ist getrennt von anderem Obst und Gemüse zu lagern. Äpfel dünsten das Pflanzenhormon Ethen aus, so reifen in ihrer Nähe andere Lebensmittel vorschnell oder beginnen gar zu faulen. Bei sehr unreifen Bananen können Äpfel dagegen helfen, dass diese schneller reifen.

Apfelbäume und die liebe Verwandtschaft

Apfelbäume sind mit Rosen, Pfirsichbäumen, Zwetschenbäumen, Marillenbäumen  und Erdbeeren verwandt. Sie gehören alle zu der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Äpfel und Kultur

Äpfel und Apfelbäume sind Teil unserer Kultur und komme in vielen Geeichten und Legen den vor. So sollen Adam und Eva von einem Apfel gekostet haben, ehe sie aus dem Paradies verwiesen wurden und auch Schneewittchen sollte durch einen vergifteten Apfel getötet werden. Traditionell werden Christbäume mit Strohsternen und Äpfel geschmückt und auch Martin Luther soll gesagt haben:

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.