Tag des Einorns

by_snuesch_SarahC_pixelio.de
Süßes oder Saures Einhorn?

Meine Tochter geht zu einem Helloweenfest. Nein, nicht als Einhorn, aber dennoch werden heute sicher etliche kleine Einhörner um Süßes bettelnd an den Türen der Nachbaren klopfen und im Falle eines geizigen Nachbarn auch Saures androhen. Im Fasching werden sich erneut viele Einhörner unters Faschingsvolk mischen. Etliche Pullis vieler Mädchen (auch meiner Tochter), fast aller Altersgruppen, werden ebenfalls von niedlichen, glitzernden oder lustigen Einhörner verziert.

Aber woher kommt eigentlich die Legende von den Einhörnern?

Die Legende von den Einhörnern

Eine Theorie besagt, der Einhorn-Glaube bezieht sich auf Funde seltsamer, langer Hörner, die sich häufig in Küstennähe fanden. Lange hatte man keine Erklärung, wem diese Hörner gehören sollten. An Land kannte man kein Tier mit diesen seltsamen, gedrehten Hörnern.

Einhorn der Meere

Heute weiß man, die „Hörner“ gehören tatsächlich einem „Einhorn“, allerdings ist das „Horn“ dieser Tiere kein Horn,  sondern ein Zahn. Der Stoßzahn des Narwales, ein Zahnwal aus der Familie der Gründelwale, zu denen auch der Weißwal gehört und somit sind Narwale, die „Einhörner der Meere“, auch etwas weitschichtiger mit Delfinen oder Orcas verwandt, die auch Zahnwale sind.

Eine Kuh mit drei Hörnern oder doch ein Einhorn?

Eine andere Theorie besagt, die Legende der Einhörner liege Funden und Beschreibungen dreihörniger Tiere, wie z.B. Kühen mit drei Hörnern, also seltenen Mutationen, zugrunde.

Wieder andere Theorien besagen, Einhörner sind eben Fabelwesen, die sehr scheu sind und deshalb kaum -und wenn nur von besonderes Menschen- gesehen werden können. Who knows…..

by_snuesch_SarahC_pixelio.de

by_snuesch_SarahC_pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.