Frühlingsboten

Gestern war ich mit einer Gruppe Kinder und deren Eltern am Cobenzl bei Döbling um Frühlingsboten zu suchen. Nach einer einleitenden Geschichte Als der Frühling versclafen hatte durften die Kinder in die nähere Umgebung ausschwärmen um Frühlingsboten zu suchen. Im angrenzenden Wald, er liegt am Übergang vom Eichen-Hainbuchen zum Buchenwald, leuchtete es schon von weitem blau: überall sprießten Leberblümchen. Die Kinder fanden Leberblümchen, violette und ein paar weiße Veilchen, violetten und weißen hohlen Lerchensorn. Jetzt im zeitigen Frühjahr, kurz nach dem Einsetzen des erneuten Wachstums der Vegetation blühen natürlich erst einige Blumen und Bäume, aber vielleicht macht gerade das den besonderen Reiz des zeitigen Frühjahrs aus. Die wenigen Frühblüher blühen in großer Pracht und können gut wahrgenommen werden.

Nach dem die Kinder Frühlingsboten gesucht und gefunden hatten legten alle Kinder gemeinsam ein Mandala aus Naturmateriallien: Mit den Blumen und auch Blätern und Steinen entstand so ein schönes Bild.

Abschließend durfte sich jedes kind mit Frühlingsblumen einen Übertopf verzieren, eine Blumenzwiebel in einen kleinen Tontopf pflanzen und mit nach hause nehmen. Glücklicherweise meinte es der Wettergott gut mit uns, und abgesehen von einem kurzem Hagelschauer blieb es bis zum Ende der Aktivität trocken.

Kinder müssen, um später eine Liebe für die Natur entwickeln zu können, oder auch um bereit zu sein aus Umweltschutzgründen vielleicht auf manche Bequemlichkeit zu verzichten eine Liebe für die Natur entwickeln. dabei steht nicht nur der Wissenserwerb im Vordergrund, sondern das Erleben in der Natur. Das Erleben und Wahrnehmen der Natur mit allen Sinnen. Die Schönheit, die Einzigartigkeit der Natur erkennen. Und vielleicht nach dem Namen einer Blume fragen- so stellt sich irgendwann auch Artenkenntnis ein.

Tipp: Kennen Sie und Ihre Kinder die wichtigstenFrühlingsboten? Auf GEO.de/GEOlino können Sie den Test machen.

ICH WÜNSCHE ALLEN MEINEN LESERINNEN UND LESERN EIN SCHÖNES OSTERFEST!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.