Tag der Delfine

Delfin in Panama

Seit dem Kindergartenalter ist mein Sohn ein riesiger Fan von Walen und ein wandelndes Lexikon. ich kann ihn gut verstehen, auch auf mich üben diese Meeressäuger eine ungeheure Faszination aus. Einerseits, weil sie über enorme Intelligenz verfügen und auch über hohe soziale Kompetenzen.

Delfine wurden durch eine rosa Brille betrachtet

Lange Zeit sah man Delfine, die von manchen gar als „Menschen der Meere“ bezeichnet werden, durch eine rosarote Brille; Delfine würden einander helfen und sogar ertrinkenden Menschen an die Oberfläche helfen. Mag schon stimmen. Auch. Tatsächlich dürften aber nicht alle Delfine nur „gut“ sein, sofern man bei Tieren überhaupt von „gut“ und „böse“ sprechen kann. Ähnlich wie bei Menschenaffen oder auch dem Menschen- also allesamt Wesen, denen man eine hohe soziale Kompetenz zusprechen kann- gibt es auch bei den Delfinen mordende und vergewaltigende Individuen. Warum Delfine nahe Verwandte ermorden, weiß man nicht. Nahrungskonkurrenz dürfte es nicht sein. Ist es der Spieltrieb der Tiere oder lassen sexuell unbefriedigte Tiere ihren Frust an schwächere Verwandten aus?

Opfer des Menschen

Fakt ist aber auch, dass z.B. in Japan immer wieder zahlreiche Delfine getötet werden. Und während Tiere keine anderen Tiere ausrotten, „schaffte“ es der Mensch schon mehrfach aufgrund von Unersättlichkeit Tiere auszurotten. Oft sind endemische Tiere auf Inseln kurz nach der Ankunft des Menschen verschwunden, z.B. der Bodo oder wurden bejagt bis es keinen mehr gab (Tasmanischer Tiger).

Tag der Delfine

Zumindest in den USA würdigt man am 14. April die Delfine. Ob man nun Delfine als die „besseren Menschen“ sieht (was sie offensichtlich auch nicht) oder als faszinierende Lebewesen mit hohen sozialen Kompetenzen aber mit bisweilen auch hohem Aggressionspotential, Delfine haben es verdient, dass man sie als wichtigen Faktor im Ökosystem betrachtet, als Arten, die noch viel intensiver erforscht werden müssen. Delfine haben es auch verdient, als schützenswerte Kreaturen betrachtet zu werden, damit noch viele Generationen lang diese wundervollen Tiere durch unsere Meere und Flüsse schwimmen und nicht wie der chinesische Baiji der seit 2013 offiziell als ausgestorben gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.