Urlaubsfreuden

Auch wenn draußen der Winter nochmal bitterkalt und erbarmungslos zugeschlagen hat: Der Sommer wird kommen- und damit auh die alljährliche Frage: Wohin im Urlaub.

Ich bin ja bestrebt, mit den Meinen nach möglichst ökologischen und fairen Richtlinien zu leben. Natürlich auch im Urlaub. Aber so alle zwei Jahre gerate ich in einen riesigen Gewissenskonflikt: Meine Lieben und ich sind leider vom Forscherdrang getrieben und auch der Suche nach Abenteuern im Urlaub.

Vor den Kindern stillte ich meine Sehnsucht nach dem Neuen und Exotischen mit dem umgeschnallten Rucksack und gemeinsam mit Reisepartner/innen stürzte ich mich in das Abenteuer Urlaub. Unter die Menschen, lernte so Menschen, Land und Kulturen kennen. In Italien genauso wie in Marokko, Kenia, Mexiko oder Venezuela.

Mittlerweile sind auch meine Kinder begeisterte Urlauber. Nur- wie ist das mit dem CO2?

Alle 2 Jahre eine Fernreise ist laut Fußabdruck-Rechner nicht so schlimm, aber ich weiß dss eine Zugreise im Inland oder inerhalb Europas zigfach ökologischer wäre. Einerseits. Andererseits kann sinnvoller Ökotourismus auch viel Positives bewirken:

Wilderer sind selten von „sich aus böse“; es sind bitterarme Menschen, die aus der Not heraus, ihre Familie zu erhalten, wildern müssen. In Nationalparks bekommen sie oft die Chance, mit zu arbeiten, Geld zu verdienen und so müssen sie nicht mehr wildern, um zu überleben.

Ökotouristen wollen Natur sehen und nicht abgefackelte Reste eines Schutzgebietes. Da Touristen viel Geld bringen, werden so oftmals Naturparks- und Landschaften aus ökonomischen Gründen besser geschützt.

Es gibt auch Hotels, die nach ökologischen Richtlinien arbeiten,  Natürlich gibt es auch riesige Bettenburgen, die skrupellos bauen und sprengen, nur um die schönsten Plätze zu ergattern, die sie dann unwiederbringlich zustören.

Heuer im Sommer werden wir das Benteuer österreichische Alm wagen, aber irgenwann zieht es uns wieder in die Ferne. Und dann stehen meine Liebsten und ich ieder vor dem jährlichen Dilemma. Dableiben oder Wegfliegen?

Mehr Infos zu ökologisch Reisen finden hier

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.